Das unbedingte Hasenscheisse

Wenn in Berlin Punks und Liedermacher gemeinsam zu Bett gehen, dann entsteht dabei so etwas wie Hasenscheisse. Rotzfreche Texte und ein für Liedermacher fast schon ausuferndes musikalisches Begleitprogramm sind die Mischung, mit der die fünfköpfige Truppe jeden Menschen, der ein bisschen Humor hat zum Lachen und zum Tanzen bringen.

Das aktuelle Album A-Moll gibt es bei Amazon und auf YouTube kann man den aktuellen Gassenhauer Das unbedingte Ding inkl. dem sehr lustigen Video bestaunen.

Of Monsters and Men

Zum ausgedehnten Osterwochenende ein Musiktipp aus dem fernen Island. Of Monsters and Men sind eine isländische Folk-Pop-Gruppe, die Ende des Monats ihr erstes Album veröffentlichen.

My Head Is An Animal ist das Erstlingswerk, dessen Titel Little Talks zur Zeit in aller Welt die Charts stürmt. Auch wenn pünktlich zum Album-Release der Eurovision Song Contest in Baku stattfindet, wird Island dort leider nicht mit dem sympatischen Sextett antreten. Dafür dürfen wir uns über Folk irgendwo zwischen Katzenjammer und Bob Dylan freuen…

Die Maschinen laufen heiß…

…lautet ein Titel des Düsseldorfer Elektropoppers Susanne Blech. Nach Deutsche Renaissance – Ein Kanon erschien nun mit Triumph der Maschine das zweite Album. Die Texte sind mal mehr mal weniger tiefgründig, aber im Vordergrund steht immer der unumgängliche Drang zu tanzen. Mehr davon!

CC BY 2.0 by Susanne Blech

Zum Reinhören gibt es den oben genannten Titel Die Maschinen laufen heiß und zum Weiterhören die SoundCloud von Susanne Blech.

Aaahh! Denmaaahhrk!

Anstatt ständig nur diese unanständige elektronische Musik vorzustellen gibt es diesmal etwas aus der Indie-Ecke. Das Netlabel Aaahh Records hat sich seine Musiker geschnappt sie in ein Zeppelin gesetzt, nach Dänemark geflogen und erst wieder nach Hause gelassen, als eine gemeinsame Compilation aufgenommen war.

Das Ergebnis wurde unter dem Namen Denmaaahhrk veröffentlicht und ist kostenlos zum Download oder für einen frei zu wählenden Obulus ein erweitertes Download-Angebot in Form eines DVD-Images.

Das Album ist unter der CC BY-NC 3.0 lizensiert.

BertycoX

Und jetzt alle: Böörti Böörti Vogts

Um den soll es aber gar nicht gehen, sondern um einen Künstler aus unserem Nachbarland Frankreich namens BertycoX. Dieser veröffentlicht seit Jahren auf dem Musikportal Jamendo Musik, die die Bezeichnung Electro wirklich verdient hat. Und das schönste daran ist, dass es die Musik unter der CC BY-ND 3.0-Lizenz kostenlos zum Download gibt.

Zum Reinhören gibt es hier das aktuelle Album The Signal:

Mizuki’s Last Chance

Ich wurde gebeten mal wieder etwas aus dem Bereich Chiptune vorzustellen. Bereits seit letzem Dezember in der Warteschlange ist Mizuki’s Last Chance. Der junge Brite, der hier die Chips zum glühen bringt, lebt in der Nähe von Edinburgh. Die Musik ist eine gesunde Mischung aus Chiptune und Dubstep.

Auf Bandcamp gibt’s den aktuellen EP Holy Bleep zum kostenfreien Anhören und als Download zum Preis nach Wahl. Wenn euch jemals euer Super Nintendo davon gelaufen ist, um auf eine wilde Party zu gehen, wisst ihr nun welche Musik dort lief.

Cro

Frei nach dem Motto Will It Blend? ist dieser Musiktipp mal aus einer ganz anderen Ecke.

Cro ist ein deutscher Rapper, der eine Mischung aus Rap und Pop (zusammengeführt  Raop) macht. Hochgelobt von der deutschen Musikszene und im Internet zuhause veröffentlicht er seine Mixtapes auf YouTube oder bei tape.tv.

Das aktuelle Mixtape heißt Easy und lohnt sich!

Kraftfuttermischwerk

Zum Jahresabschluss gibt es noch einen Musiktipp. Aber was für einen! Unter dem Namen Kraftfuttermischwerk veröffentlicht der Ronny Kraak seine Dubsteps und Downbeats und bloggt zusätzlich auch noch fleißig über, unter und um Musik. Das Album Am Ende der Kirschalleeist dementsprechend auch nur etwas für Freunde eines wummernden Basses und Besitzer einer entsprechenden Musikanlage.

Am Ende der Kirschallee ist unter der Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 erschienen.

  Wer es abwechslungsreicher mag: Zum vergangenen Advent gab es jeden Tag ein anderes Mixtape von 60 bis 90 Minuten Länge von verschiedenen befreundeten DJs in Form eines Adventskalenders. Für jeden Geschmack. Jeder Track ist anders und jeder Geschmack wird bedient. Reinhören!

Birds are Indie

Birds are Indie sind ein portugiesisches Duo, die sich ausnahmsweise nicht über Musik kennen gelernt haben, sondern erst nachdem sie ein Paar wurden, damit begonnen haben, gemeinsam Musik zu machen.

Birds are IndieCC BY-NC-SA-2.0 by Birds are Indie

Ende September erschien der neueste Extended Player mit dem Titel Life is Long auf Bandcamp (zum Reinhören und zum Download). Die Gitarre legt los und das Duett der Stimmen entfaltet seine Faszination, der man sich auch bei dem aktuellen Wetter nicht entziehen kann.